Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mehrstaatigkeit

Mehrstaatigkeit

Mehrstaatigkeit, © chromorange

21.02.2018 - מאמר

Mit der Aushändigung der Einbürgerungsurkunde werden Sie deutscher Staatsangehöriger.

Sollten Sie gleichzeitig die israelische Staatsangehörigkeit besitzen, gilt für Sie folgendes:

Die Behörden Israels (bzw. des Staates Ihrer anderen Staatsangehörigkeit) sind berechtigt, Sie zu jeder Zeit so zu behandeln, als ob Sie ausschließlich diese Staatsangehörigkeit besäßen.

In einem solchen Falle könnten Sie z.B. von den Behörden Israels (bzw. des Staates Ihrer anderen Staatsangehörigkeit) an einer Wiederausreise aus dem Land gehindert werden. Die deutsche Botschaft wäre dann nicht in der Lage, Ihnen wirksamen deutschen konsularischen Schutz zu bieten.

Auch in anderen rechtlichen Bereichen kann aufgrund verschiedener Gesetze Ihre Mehrstaatigkeit zu unterschiedlichen Folgen führen, z.B. bei der Anerkennung von Eheschließungen, Scheidungen, Adoptionen, Namensänderungen sowie beim Erbrecht.

Ihre Einbürgerung ohne Wohnsitz in Deutschland begründet kein Wahlrecht, keine Wehrpflicht und keine Sozialversicherungspflicht.

Die Einbürgerung erstreckt sich nicht auf Ehegatten und Kinder.

לראש העמוד