Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Stellenausschreibung Bürosachbearbeitung

מיסמכים

מיסמכים, © dpa Themendienst

Artikel

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Tel Aviv sucht
eine/n Bürosachbearbeiter/in / Assistenten/-in (m/w/d)
für das Büro des Verbindungsbeamten der Bundespolizei

zur möglichst raschen Besetzung (Ende November 2023)

Die Tätigkeit wird folgende Aufgaben umfassen

· Mündliche Übertragung von Fachgesprächen und allgemeine Übersetzungsarbeiten (Deutsch-Hebräisch, Hebräisch-Deutsch)

· Unterstützung beim Aufbau und bei der Pflege von Kontakten zur Informationsgewinnung für die selbstständige Erledigung von Aufträgen nach groben Vorgaben und fachliche Verantwortung für die eingeholten Informationen

· Verwaltung von Vorgängen und Datenbeständen

· Eigenverantwortliche Presseauswertung und Medienrecherche

· Unterstützung bei der Organisation und Verwaltung des Büros des Verbindungsbeamten der Bundespolizei einschl. Sekretariats- und Schreibaufgaben in deutscher, hebräischer und englischer Sprache (auch Telefonverkehr, Abrechnungen)

· Fahraufträge

Bewerber/-innen sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

· Sehr gute Deutsch- und Hebräisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, möglichst aufgrund eines Sprachenstudiums und/oder Übersetzerdiploms, gute Englischkenntnisse

· PKW-Führerschein

· Kenntnisse über Aufbau, Funktion und Arbeitsweise der israelischen Sicherheitsorgane und Ausländerbehörden

· Sicherer Umgang mit den gängigen IT-Anwendungen (MS Office, Internet)

· Bereitschaft und Fähigkeit zur vertrauensvollen Zusammenarbeit im Team

· Organisationsgeschick und kommunikative Fähigkeiten

· Bereitschaft, anlassbezogen auch über die regulären Dienstzeiten hinaus bzw. auch an Wochenenden Aufgaben zu übernehmen und Dienstreisen innerhalb Israels durchzuführen

· Interkulturelle Kompetenz bzw. Erfahrung

Beschäftigungsbedingungen:

· Vollzeittätigkeit (entspr. 39 Arbeitsstunden pro Woche),

· 5-Tage-Woche (montags bis freitags)

· Gehalt nach Erfahrungsstufe (Gruppe E1 des Vergütungsschemas),

zuzüglich gesetzliche Sozialabgaben und Versicherungsbeiträge

· Zusätzliche Arbeitgeberleistungen (u.a. Dienstalterszulage, Fahrgeld, etc.)

· 30 Werktage Erholungsurlaub pro Jahr

· Befristung für zunächst ein Jahr mit Option auf Verlängerung

Eine Einarbeitung ist gewährleistet. Vertragsbedingungen und Vergütung richten sich nach Ortsrecht. Bewerber/-innen, die nicht israelische Staatsangehörige sind, müssen über eine gültige Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis für Israel sowie israelische ID (teudat zehut) verfügen (bitte Nachweis beifügen). Die Bereitschaft zu einer Personenüberprüfung und medizinischen Untersuchung wird vorausgesetzt.

Aussagekräftige Bewerbungen in deutscher Sprache richten Sie bitte

sobald wie möglich ausschließlich per E-Mail an:

Deutsche Botschaft
z.Hd. Herrn Peter Mohring
E-Mail: bpol-1@tela.diplo.de

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen (Scan) bei:

- Motivationsschreiben

- Lebenslauf, vorzugsweise mit Foto

- Reisepass und ID (teudat zehut)

- Scan Ihres PKW-Führerscheins

- ggf. Empfehlungsschreiben, Zeugnisse, Nachweise über bisherige Tätigkeiten

Die Größe der Mailanlagen sollte insgesamt 7 MB nicht überschreiten. Teilen Sie die Anlagen gegebenenfalls auf mehrere Mails auf.

Bitte schildern Sie in Ihrem Motivationsschreiben ausführlich, warum Sie sich für diese Stelle bewerben. Unvollständige oder verspätet eingegangene Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für eine persönliche Vorstellung im Rahmen eines Auswahlverfahrens sollten Sie sich Anfang Dezember zur Verfügung halten. Konkreter Termin für das Auswahlverfahren wird noch mitgeteilt.

Eine Erstattung von Reisekosten im Zusammenhang mit der Vorstellung ist leider nicht möglich.

Leider können wir keine Empfangsbestätigung verschicken. Wir kontaktieren ausschließlich Kandidatinnen und Kandidaten, die zu einer persönlichen Vorstellung eingeladen werden.

nach oben