Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wichtiger Hinweis: Sonderregelung für Lebensbescheinigungen

Achtung

Achtung, © dpa

07.04.2020 - Artikel

Sonderregelungen bei der Ausstellung von Lebensbescheinigungen in Zeiten der COVID-19 Pandemie

Da die Beglaubigung der Lebensbescheinigungen momentan auf dem üblichen Wege nicht möglich ist, gelten im Jahr 2020 die folgenden Regelungen:

Renten der Deutschen Rentenversicherung/DRV:

Betrifft sog. „Sozialrenten“ und ZRBG (Ghetto-)Renten

Die Rentenempfänger füllen die Lebensbescheinigungen selbst aus und senden diese direkt an die DRV zurück. Übersendungen per Fax oder Email werden im Jahr 2020 akzeptiert.

Eine Bestätigung durch eine amtliche Stelle ist nicht erforderlich

Kontaktdaten zur Übersendung der Lebensbescheinigungen für die DRV:

Fax: 00492215692778

Email: rentenservice@deutschepost.de

Entschädigungsrenten nach dem BEG:

Grundsätzlich gelten die Erläuterungen auf der Rückseite des jeweiligen Formulars. Dazu kann die Lebensbescheinigung auch durch den behandelnden Arzt, ggf. durch die Heimleitung des Seniorenheims oder durch Selbsthilfeorganisationen beglaubigt werden.

Sollten alle diese Möglichkeiten nicht gegeben sein, so nehmen die Entschädigungsbehörden auch Namenslisten von Berechtigten entgegen, die sich bei der deutschen Botschaft gemeldet haben und bei denen sicher davon auszugehen ist, dass die Personen am Leben sind.

Bitte melden Sie Sich ggf. telefonisch bei der Zentrale der deutschen Botschaft, Telefon: 036931313

 




nach oben