Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Koexistenz und Shared Society erleben durch eine gemeinsame Leidenschaft – das Surfen

Projekt HaGal Sheli

Projekt HaGal Sheli, © Yanai Yehiel

09.10.2018 - Artikel

„HaGal Sheli“ (=Meine Welle) wurde vor ca. fünf Jahren von einer Gruppe surfbegeisterter Pädagogen mit dem Ziel gegründet, gefährdete Jugendliche aus allen Bereichen der israelischen Gesellschaft durch Surfen fürs Leben zu wappnen. Die deutsche Botschaft in Israel finanziert eines dieser Programme.

„HaGal Sheli“ ist eine Nonprofit-Organisation, die Jugendlichen aus allen Teilen der israelischen Gesellschaft,  Juden und Arabern, Säkularen und Frommen, Neueinwanderern, Jungen und Mädchen, vielfältige Aktivitäten anbietet. Im Umgang mit den Meeresgewalten sollen sie lernen, dass es sich lohnt stets wieder aufzustehen, selbst wenn man immer wieder ins Wasser fällt. Über das  gemeinsame Surfen hinaus kommen die Jugendlichen zusammen und schließen Freundschaften, die sich unter anderen Bedingungen gar nicht ergeben hätten. Begriffe wie „Koexistenz“ und „Shared Society“ werden rund um das Surfbrett zum Leben erweckt.

Anlässlich 70 Jahre Israel finanziert die Botschaft eines dieser chronisch unterfinanzierten Programme, welches im Juni 2018 für 25 Teenager aus der siebten und achten Klasse startete.

Mehr Infos über HaGal Sheli (auf Englisch): http://www.hagalsheli.co.il/en /

oder (auf Hebräisch): http://www.hagalsheli.co.il /


nach oben